Dekorative Kosmetik Erfahrungsberichte Naildesigns Tutorials

Nail-Stamping Anleitung für Anfänger

weißes Blumenmuster auf den Fingernägeln

Oft werde ich gefragt, wie denn eigentlich so ein Nail-Stamping funktioniert und ich die verschiedensten Muster auf die Nägel bringe.
Im Net findest Du viele Tutorials, die sind meist für Fortgeschrittene geeignet, die sich bereits mit dem Nail-Stamping auskennen. Darum möchte ich Dir heute einfach die Grundkenntnisse dazu vermitteln. Der Rest ist reine Übungssache und Du hast sicher eine Menge Spaß dabei.


Nail-Stamping ganz einfach erklärt

Silikon-Stempel-Set
Das Wichtigste sind natürlich der Stempel und die Musterplatten.

Ich hab mir gerade diesen ganz neuen Stamper bei NurBesten besorgt, er ist glasklar und ich kann hindurchschauen. Für Anfänger empfehle ich den sehr, denn Du siehst später genau, wo auf dem Nagel Du das Muster platzierst.

 


Kleiner Preis, große Wirkung

Der BornPretty-Stamper kostet nur etwa 2,- €*, das ist im Gegensatz zu anderen Marken total preiswert. Außerdem ist sein Stempelkissen weder zu hart, noch klebrig weich. Es gibt etwas nach, wenn Du draufdrückst, sodass es sich der Wölbung des Nagels anpasst. In jedem Stamping-Set findest Du auch den Scraper, einen Schaber um später die Farbe auf der Schablone in das Muster zu bringen.


Nail-Stamping mit Born Pretty Schablonen
Nail-Stamping-Plates gibt’s in allen Variationen.

Kleine Motive nach Themen sortiert oder Full-Cover-Muster, die den Nagel komplett bedecken. Die BornPretty-Schablonen stecken in kleinen Briefchen aus Pappe und tragen eine Schutzfolie, die Du abziehst. Hier habe ich ein 10-er-Set für nur 9,- €*, ich mag romantische Designs und Muster sehr gerne.


Nägel schützen vor Nagellack
Falls Du so wie ich ein Full-Cover-Muster auf den Nagel stempeln möchtest, ist solch eine Latex-Milch zum Schutz der Haut sehr empfehlenswert.

Die wird einfach aufgepinselt und einige Minuten trocknen gelassen. Sie bildet einen elastischen Schutzfilm, der sich später einfach abziehen lässt. Bei kleineren Nagel-Mustern kannst Du Dir diesen Schritt ersparen. Wie du siehst hab ich mir einen fröhlich grünen Lack auf meine Nägel gepinselt.


Technik Schritt für Schritt Nail-Stamping
Was Du nun noch benötigst sind ein mit Nagellackentferner getränkter Tupfer und ein geeigneter Stamping-Lack.

Es gibt spezielle Lacke im Handel, manchmal reicht aber auch ein gut deckender hoch-pigmentierter Nagellack aus. Am besten Du testest vorher kurz, ob Dein Lack genügend Deckkraft besitzt und sich den feinen Linien der Muster anpasst. Jetzt gebe ich einen größeren Tropfen des weißen Lackes auf mein Wunsch-Muster.


Mit dem Scraper schiebe ich den Tropfen über das Blumen-Design, sodass sich die Fläche mit einer Schicht Farbe füllt.

weißes Muster für den Fingernagel
Nun drücke ich den Stempel auf, sodass mein weißes Muster daran „festklebt“.

Du hast jetzt quasi ein Negativ und stempelst es vorsichtig auf den Nagel. Harte Stempel musste ich immer von der Seite her abrollen, hier ist das nicht nötig.


weißes Muster auf grünem Nagellack
Ein einfacher kurzer Druck bringt das Muster sicher auf den Nagel.

Denke immer daran, alle Utensilien mit Nagellackentferner zu reinigen, je sorgfältiger Du mit ihnen umgehst, desto länger hast Du Freude daran.


Nail-Design mit Klarlack versiegeln
Nun ziehe ich den Schutzfilm der Latexmilch einfach mit der Pinzette ab.

Kleine Patzer entferne ich mit einem Korrigier-Stift und als Abschluss pinsele ich eine Schicht Klarlack über das Design.


 

Nail-Stamping in Grün und Weiß

weißes Blumenmuster auf den Fingernägeln
Achte hier darauf, dass Dein Stempel-Muster einige Minuten lang trocknen konnte, ansonsten verwischt es und die Arbeit wäre umsonst gewesen.

Mit Nail-Stamping eigene Sticker herstellen

Eine zweite Variante des Nail-Stamping ist das Erstellen von individuellen Stickern für Deine Nägel.

Nagel-Sticker selber machen
Hier benötigst Du zusätzlich eine feine Schere, eine Plastikfolie (Din-A-4-Schutzhülle o.ä.) und einen dünnen Pinsel.

Plastikfolie zur Herstellung von Nagel-Stickern
Ich habe meine Nägel in einem Flieder-Ton lackiert.

Als erstes gebe ich einen Tupfer Klarlack in der Größe eines Fingernagels auf meine Folie, er dient als Untergrund für mein Schmetterling-Nail-Stamping. Mit weißem Lack erstelle ich auf dem angetrockneten Klarlack einen Schmetterling-Druck.

Schmetterling bunt für die Nägel
Jetzt kannst Du Dein Muster nach Belieben ausmalen.

Du erstellst ein Negativ, daher ist es nicht tragisch, wenn Du die Zwischenräume nicht exakt ausfüllst. Lasse Deinen DIY-Sticker kurz antrocknen und biege die Plastikfolie vorsichtig um, damit sich das Motiv löst. Jetzt fasst Du es mit der Pinzette und legst es behutsam auf den Nagel. Die bunt angemalte Seite nach unten, sodass der anfangs aufgetragene Klarlack die Oberfläche bildet. Überstehende Ränder schneidest Du mit einem scharfen Scherchen ab.

bunter Schmetterling für die Fingernägel
Ich drücke das Motiv vorsichtig an und lackiere einen Top-Coat darüber.

Jetzt verschmelzen Design und Nagellack miteinander.


Haben Dir die Tutorials Spaß gemacht?

einfache Anleitung für Muster auf Nagellack
Es ist wirklich sehr simpel und durch Übung kann man unzählige hübsche Nail-Stamping Designs in mehreren Farben erstellen.

 

10 % Rabatt und versandkosten-freie Lieferung bei NurBesten für Dich mit diesem Code: MML10

Bis bald,

Eure Marion
(*Werbung)

Kommentieren

11 Kommentare zu "Nail-Stamping Anleitung für Anfänger"

avatar
Andrea
Gast

Hast Du ganz toll erklärt, liebe Marion! Ich der Tat habe ich noch nie so genau gesehen, wie man so etwas macht. Die Stamper scheinen ja dann echt sehr hilfreich zu sein, denn genau das was Du angesprochen hast mit dem Abrollen zur Seite, da hätte ich mir so meine Probleme vorgestellt, denn ich bin nicht sehr geschickt, was manche Dinge angeht. Sowohl das fertige als auch das selbstgemachte Motiv sehen richtig klasse aus. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

shadownlight
Gast

liebe marion, herzlichen dank dafür, ich bin nämlich anfänger und habe mich da noch nicht ran getraut :).
liebe grüße!

Nicky
Gast

Ich liebe zwar Nagellack, habe mich aber noch nie an die Motive getraut. Viel zu kompliziert, dachte ich. Aber deine Anleitung ist einfach beschrieben. Ich werde mich mal bei Gelegenheit rantrauen.

Lg Nicky

Sabine Gimm
Gast

Ein sehr schönes Tutorial liebe Marion. Das sieht echt klasse aus 🙂

Liebe Grüße Sabine

Tati
Gast

Huhu Marioni,

bei dir schaut’s immer so einfach und „federleicht“ aus, dabei finde ich’s ganz schön kniffelig. 😉 Mittlerweile klappt das Stamping an sich ganz gut, aber ich schaffe es oft nicht, das Motiv präzise auf den Nagel zu bringen. Entweder fehlt ein Eckchen mit Farbe, weil sie zu schnell getrocknet ist, oder er sitzt nicht so, wie ich das möchte. Na, ja, da kann man wohl nur sagen, Übung macht den Meister. 🙂

Die Latexmilch habe ich letzens schon bei dir bewundert, das wäre sicherlich auch für mich eine feine Sache.

Du hast es super erklärt, vielen Dank dafür! 😀

Liebste Montagsgrüße – deine Tati

Claudia Hütter
Gast

Deine Stamping Anleitung sieht so einfach aus 🙂 aber ich als Neuling auf diesen Gebiet große Katastrophe *grins* aber Übung macht den Meister

wpDiscuz