Dampfen Lifestyle

Coil wechseln Istick Pico Melo 3

In meinem heutigen Artikel übers Dampfen zeige ich Dir wie und wann Du die Coil wechseln solltest.

 

 

Ich hatte Euch hier in diesen beiden Berichten bereits von meinem Umstieg aufs Dampfen und dem Selbermischen von Liquids erzählt. Heute erkläre ich speziell für die Dampf-Anfänger unter Euch, wie das Auswechseln des kleinen Verdampfer-Kopfes funktioniert.

 

 

Coil wechseln & Verdampfer reinigen

Einfach und schnell

Ich habe mir ja als Anfänger-Set vor einem halben Jahr die eleaf Istick Pico mit dem Melo 3 mini Verdampfer zugelegt. Mittlerweile habe ich mein Equipment für den Dampf-Genuss weiter aufgestockt. Darüber erzähle ich jedoch später mehr. Ich kaufe immer nur Original-Produkte, um sicher zu gehen, dass die Qualität stimmt.

Der richtige Zeitpunkt

Wann muss ich die Coil wechseln?

Es gibt meiner Meinung nach keinen exakten Zeitraum, wie lange man so ein Verdampferköpfchen verwenden kann. Das liegt einzig am Verhalten des Dampfers. Ich z.Bsp. dampfe sehr viele süße, kuchige Aromen. Die lassen die Watte und den Draht in der Coil bei Hitze ganz schön leiden. Sie wird dunkel und klebrig. Leichte fruchtige oder minzige Aromen verschleißen das Material nicht so sehr.

Watte wird dunkel

Der Geschmack wird fade oder kokelig

Spätestens jetzt muss die Coil ausgewechselt werden, bei mir ist das nach ca. einer Woche der Fall. Anstatt das recht kostspielige Teil im Müll zu entsorgen, kannst Du es ganz einfach reinigen.

Ich spüle meine Coils mit sehr heißem Wasser aus und lege sie anschließend über Nacht in etwas Alkohol ein.

Am nächsten Tag spüle ich erneut mit Wasser und lasse sie in der Nähe der Heizung trocknen. Dieses Prozedere kann ich mindestens dreimal wiederholen, ehe ich das Verdampferköpfchen dann letztendlich entsorge. Gespülte Coils sind wie neu, es wäre reine Verschwendung sie zu früh in den Müll zu werfen.

 

Frische Watte möchte zunächst ein wenig mit Liquid getränkt werden. Dazu träufle ich einfach etwas Flüssigkeit in die Löcher und auch oben in die Öffnung auf die Watte.

Jetzt setze ich die neue Coil in die Basis ein und schraube sie fest. Das Glas und den Kamin aufsetzen, Top-Cap drauf und etwas gedulden.

Nun befülle ich den Tank und lasse meine Dampfe etwa zehn Minuten stehen, damit die frische Watte das Liquid aufnimmt. Bevor ich wieder dampfe, ziehe ich drei bis viermal ohne zu feuern. Das hilft dem Liquid schneller nachzufließen.

Mittels der Airflow, die sich am unteren Rand des Melo 3 befindet steuere ich die Luftzufuhr. Ich dampfe wie oben erwähnt gerne süße Candy-Aromen und mag es sie sehr warm zu genießen. Dazu schließe ich die Airflow fast komplett.

Verdampfer reinigen

Pflege ist die halbe Miete

Auch der Verdampfer selbst möchte behutsam gereinigt werden. Meine Pico ist sehr solide und hochwertig verarbeitet. Alle Teile lassen sich einfach auseinander schrauben.

Ich spüle sie alle zwei Tage, denn in der Base sammelt sich Kondensflüssigkeit, die mit der Zeit zum Hochspritzen neigt. Auch die Gewinde und Dichtungen sind von süßen Liquids verklebt und müssen gepflegt werden.

Meine Pico, die jetzt ein halbes Jahr alt ist, war noch nie defekt oder undicht. Hier sind noch die Original-Dichtungen verbaut.
Im nächsten Artikel zeige ich Euch meinen Cleito-Verdampfer und die dazugehörigen Coils.

Bis bald,

Eure Marion

Kommentieren

2 Kommentare zu "Coil wechseln Istick Pico Melo 3"

avatar